News:

Next event:  

Porsche Carrera Cup Germany

MRS Racing

Norisring 30. June. - 2. July

Last event: 

Porsche Carrera Cup Germany

MRS Racing

RedBullring 9. - 11 June

Result: 

Qualifying 13th & 14th

Race 4th & 6th

Race report:

CLICK HERE

Video:

CLICK HERE

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

   

Neuigkeiten:

Nächstes Event: 

Porsche Carrera Cup Germany

MRS Racing

Norisring 30. Juni. - 2. Juli

Letztes Event: 

Porsche Carrera Cup Germany

MRS Racing

RedBullring 9. - 11 Juni

Ergebnis: 

Qualifying P13 & P14

Rennen    P4 & P6

Rennberichte:

HIER KLICKEN

 

 

e-mail: info@christopherzoechling.com

Counter

Saison 2011

VLN Langstreckenmeisterschaft:

In der Saison 2011 fuhr Christopher wieder die Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring mit einem Porsche 911 GT3 Cup 997 #66 (Klasse SP7) sowie in einem Porsche 911 GT3 Cup S 997 #5 (Klasse SP9) für das Team "Car Collection".

 

Website der Meisterschaft:           http://www.vln.de

Website des Teams:                        http://www.carcollection.de/

 

 

36. DMV 4-Stunden-Rennen im April: 

Bei seinem ersten Rennen erreichte er mit seinem Team den 5. Platz in Kategorie. Sie waren während des Rennens mit dem Porsche #66 lange auf Platz 3, landeten aber aufgrund eines Reifenschadens schlussendlich auf Platz 5.

 

42. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy im Mai:

Das zweite Rennen konnte leider nicht gestartet werden, da ein Teamkollege im Qualifying den Porsche #5 wegschmiss.

 

34. RCM DMV Grenzlandrennen im Juli:

Im Qualifying fuhr Christopher den Porsche #5 auf den 9. Platz. Im Zuge des Rennens gelang es ihm sogar auf Platz 1 zu überholen. Nach zwei Rennabbrüchen aufgrund von Unfällen, erreichte sein Team schlussendlich den 4. Platz gesamt, sowie den 3. Platz in Kategorie.

 

43. ADAC Barbarossapreis im September:

Im Qualifying blieb Christopher mit dem Porsche #5 leider aufgrund eines technischen Defekts stehen, was aber sofort repariert wurde und so noch eine Runde absolviert werden konnte - Eine Rundenzeit von 8:35.931 min und Startplatz 12 hat er trotz Panne erreicht. Im Zuge des Rennens kam es bei einem Teamkollegen zu Spritproblemen, wodurch er unerwartet in die Box fuhr und somit ein paar Plätze nach hinten rutschte. Als Chris als dritter Fahrer das Steuer übernahm, setzte er eine Bestzeit nach der anderen (8:33:360) und kämpfte sich durch seine konstant schnellen Runden von Platz 22 auf Platz 9 gesamt, sowie Platz 7 in Kategorie SP9.

 

35. DMV 250-Meilen-Rennen im Oktober:

Das Qualifying lief gut für Christopher, aber bei der Fahrt seines Teamkollegen (Dieter Lehner) brach die Lenksäule. Trotz des Zwischenfalls konnte Dieter in die Box fahren und der Schaden repariert werden.

Dieter Lehner startete das Rennen vom 22. Platz. Nach leichten Berührungen in der ersten Kurve konnte er sich um zwei Plätze verbessern. Er fuhr mit schnellem Tempo und hielt mit den Fahrern vor sich gut mit. Kurz vor Fahrerwechsel, als sich Chris gerade für die nächsten 9 Runden vorbereitete, musste Dieter aufgrund technischer Probleme im Abschnitt "Pflanzgarten" stehen bleiben. Zwei Mechaniker fuhren zum beschädigten Porsche und informierten das Team über eine gebrochene Kurbelwelle, welche das Aus für den Porsche #5 des Teams Car Collection bedeutete.

 

36. DMV Münsterlandpokal Ende Oktober:

Das letzte Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft bestritt Christopher mit zwei neuen Teamkollegen, Tim Tews und Peter Schmidt (Teambesitzer).

Christopher fuhr im Qualifying als dritter Fahrer und hatte Zeiten unter 8:30 min. Seine schnellste gemessene Runde war eine 8:26.698 min, so erreichte das Team Platz 16.

Peter Schmidt startete das Rennen mit dem Porsche #5 GT3 CUP S und übergab diesen nach neun gefahrenen Runden und Platz 21 an Christopher. Nach weiteren erfolgreichen neun Runden, in denen Chris sogar auf Platz 6 vorfahren konnte, kam er in die Box und übergab das Steuer an Tim Tews.

Tim fuhr einen großartigen Turn bis zur letzten Rennrunde. Platz 11 sah zunächst nach einem guten Ergebnis für das letzte Rennen der VLN aus, doch leider kam es zu einem Auffahrunfall beim Überholen eines langsameren Renault Clios, was aufgrund des entstandenen Schadens zum Aus für den Porsche #5 des Teams Car Collection führte.